Der KWBS Podcast - Weil jeder Mensch zählt!

Der KWBS Podcast - Weil jeder Mensch zählt!

Mia

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Ich bin nicht glücklicher, nur weil ich jetzt dünn bin." Nach zwei überstandenen Lungenembolien, ausgelöst durch eine Gerinnungsstörung, entschied sich Mia für einen mutigen und nicht ganz ungefährlichen Schritt. Durch die Veränderung und das kompromisslose "Ja" zu sich, zeigten sich neue Wege und Veränderungen. Manche taten weh, andere erleichterten. Mia erzählt uns von Diskriminierungserfahrungen seit sie ein Kind war, spricht offen über Bodyshaming, Feeder und Catcalling. Mias Leben war nicht immer fair. Umso beeindruckender, wie sie sich ein für alle mal das Ruder zurückgeholt hat!

Chris Gust

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Ich dachte, das hört nie auf.“ Chris Gust ist Autorin, Künstlerin, Initiatorin von Mutruf und… frei von Angst! Sieben Jahre wurde sie von ständiger Anspannung, Angst und Panikattacken begleitet. Ihren Weg zu sich und ihren roten Fäden beschreibt sie in ihren Büchern. Chris teilt ihre Geschichte, um Betroffenen eine Stimme zu geben und im besten Sinne aufzuzeigen, was zu Viele nicht sehen wollen. Angst ist kein Nischenthema! Wir sprechen über Chris‘ Angstdiva, über ihr Hilfetelefon „Mutruf“ und darüber, wie es sich anfühlt, frei zu sein.

Peggy & Basti

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Sei, wer du willst“ – In dieser Folge sprechen wir mit Peggy und Basti von Kliemannsland.
Kliemannsland, ein Kreativprojekt, unkonventioneller „Freizeitpark“, Begegnungsstätte, eine Idee, ein großes Faß mit ganz viel Boden!
2016 gründetet Fynn Kliemann sein Kliemannsland. Heute besteht das Team aus knapp 35 Mitarbeiter/innen, die sich selbst als Freunde und Familie verstehen.
Entkoppelt von Konventionen und vielem was es schon gibt, erzählen uns Peggy und Basti, was ihr persönlicher Antrieb ist, was Kliemannsland alles kann und noch können möchte und wieso die Welt ein bisschen besser wäre, wenn wir uns alle hier und da nicht ganz so ernst nehmen würden.

Joanna Nadjmi & Pascal Fromme

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Im Gespräch mit Joanna Nadjmi, Projektleiterin des DOCK - Tage ohne Sorgen und Pascal Fromme von Pfand gehört daneben, einer Initiative von fritz-kola. In dieser Folge lassen wir das DOCK - Tage ohne Sorgen Revue passieren. Wir sprechen über persönliche Eindrücke, bewegende Momente auf dem DOCK und darüber, wie sich ein Gespräch mit einem Taxifahrer in eine, im wahrsten Sinne, erstaunliche Richtung entwickelt. Ein emotionaler und ehrlicher Austausch mit zwei Menschen, die Inspiration, Mut und Haltung platzieren. Unbedingt reinhören!

Verena Möckel

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Ich mache das alles, weil ich es kann.“ Verena Möckel ist eine der Gründerinnen und Vorständinnen des Hamburger Gabenzaun e.V.. In dieser Folge sprechen wir über die Entstehung des Gabenzauns, die Idee dahinter und wie sich, seit der Pandemie, diese Idee deutschlandweit integriert hat. Verena Möckel ist ganz nah an ihren Gästen dran. So nennt sie die Menschen, denen sie am Gabenzaun begegnet. Ein deutliches Zeichen dafür, wie menschlich und zugewandt diese Frau ist.

Axel Mangat

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Wie hält man es gemeinsam aus?“ Axel Mangat ist seit 10 Jahren Leiter der Bahnhofsmission in Hamburg am Hauptbahnhof und trifft dort täglich auf die vielen unterschiedlichen Welten, die in einer Großstadt aufeinanderprallen. Wir sprechen mit Axel über Drogensucht, Obdachlosigkeit und gesamtgesellschaftliche Konflikte. Der gelernte Sozialpädagoge hat lange Zeit mit Jugendlichen im Schwerpunkt Suchtprävention zusammengearbeitet und weiß, dass es sich lohnt einen Blick hinter die Fassade zu werfen. Der Hauptbahnhof ist Anlaufstelle für verschiedenste Persönlichkeiten und Geschichten - jeder bringt seine Eigene mit. Aber wie kann man die unterschiedlichen Welten miteinander vereinbaren und wie kann man es in dieser Gesellschaft gemeinsam aushalten, ohne sich dabei zu verlieren? In diesem Gespräch kommen wir zu keiner endgültigen Lösung, eines ist aber klar: Wenn man sich mit der Gesellschaft beschäftigt, in der man lebt, reicht es nicht aus, nur in der eigenen Blase stattzufinden - auch, wenn es oft leichter fällt. Wer Fragen stellt, bekommt Antworten. Es kann sein, dass diese manchmal unbequem sind, aber warum glaubt ein Mensch, der Weg auf die Straße und in die Abhängigkeit von Suchtmitteln und Drogen, sei die einzige Lösung? Vielleicht Flucht aus der „eigenen Realität“? Was bewegt jemanden dazu, sich zu diesem Schritt zu entscheiden? Können wir Empathie lernen und wenn ja, wie? Axel versucht mit uns, diesen Fragen nachzugehen und spricht so ein Thema an, das uns alle betrifft. Wenn auch nur im Vorbeifahren.

Ahmed Mnissi

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Ich bin HIV positiv und dennoch eine Schutzmaßnahme beim Sex.“ Ahmed Mnissi erfuhr 2016 auf einem Städtetrip mit Freund:innen, dass er HIV positiv ist. Eine Diagnose, viele Fragen, viele Emotionen und die Frage der Schuld. Ahmed gibt uns einen ehrlichen und ungeschminkten Einblick in seine Gefühlswelt. Er erklärt uns, was es mit der Nachweisgrenze auf sich hat, warum das Virus nicht vollständig zerstörbar ist, wieso er wegen fehlendem Gefühl zu sich mehrfach am seidenen Faden hing und warum wir genau zu diesem Thema eine Fortsetzung machen sollten. Eine zarte Folge mit einem genügsamen Menschen, von dem wir alle viel lernen können.

Merve Aksoy

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Ich möchte lesbisch sein können, ohne dafür diskriminiert zu werden.“ Ein vermeintlich simpler Wunsch, der aber an zu vielen Stellen so noch nicht gelebt werden kann.
Im Zuge des Pride Month sprechen wir mit der Schauspielerin und „Actout“ Mitwirkenden Merve Aksoy. Was bedeutet „heterosexuell gelesen“, „pinkwashing“ und "nonbinary“? Welchen Anfeindungen sind queere Menschen täglich ausgesetzt? Welche Kompromisse müssen sie täglich eingehen? Wie funktioniert gute Aufklärung und was können wir dafür tun? Merve spricht mit uns über ihre Erfahrungen, über das weltweit erste, lesbische Datingformat, über den „Shane Faktor“ und darüber, dass Lieben zwar nicht einfacher als Hassen ist, aber immer die richtigere Entscheidung. Eine Folge, in der wir uns anlässlich des Pride Month vergangenen Monat etwas außerhalb der üblichen Stiftungsthemen bewegen.

Christoph Marnitz

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

„Wenn ihr kein Geld habt oder geben wollt, sagt doch einfach mal Hallo!“ Christoph Marnitz ist Projektleiter im Bereich der Obdachlosenhilfe der Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung. Auch in diesem Jahr richtet die Stiftung das DOCK „Tage ohne Sorgen“ aus. Wir sprechen mit Christoph über die DOCK Zielgruppe, über den Umgang mit Bedürftigen in unserer Gesellschaft, über Abgrenzung und darüber, wieso Pfandflaschen nicht in den Mülleimer gehören und wieso es, seit Corona, für Obdach-und Wohnungslose noch schwieriger geworden ist, an Trinkwasser zu kommen.

Lisa

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

"Das System kann doch nur gesprengt werden, weil das System mangelhaft ist.“ In dieser Folge sprechen wir mit Lisa über die Kinder- und Jugendhilfe. Was ist paradoxe Intervention? Wie ist die Jugendhilfe aufgebaut? Wie funktioniert Abgrenzung? Lisa gibt uns einen unzensierten Einblick in ihre Arbeit. Wir sprechen über systemische Versäumnisse, über Kinder, die auf der Strecke bleiben müssen, weil es zu wenig individuelle Angebote gibt, über den Kampf gegen Windmühlen und über kleine Meilensteine, die eine ganze Welt bedeuten können. Ein mangelndes Fremdunterbringungs- sowie Therapiesystem - Welche Veränderungen brauchen wir, um hier Verbesserung zu erlangen? Viele Fragen, aber auch einige wichtige Antworten!

Über diesen Podcast

Der KWBS Podcast - Weil jeder Mensch zählt! Der Podcast der Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung. Ein Podcast, der sich mit gesellschaftlich relevanten Themen befasst, die, trotz der allgegenwärtigen Wichtigkeit, noch immer zu wenig im Fokus stehen. Obdachlosigkeit, Einsamkeit im Alter, Gewalt im Alltag und Inklusion - dies sind, im weitesten Sinne, die wesentlichen Säulen der Stiftung. In diesem Podcast geben wir das Mikro an diejenigen weiter, die aus erster Hand erzählen, reflektieren und informieren. Wir laden Sie und uns zum Perspektivwechsel ein und schaffen einen ungeschminkten Austausch mit Expert*innen aus allen Bereichen, Fachberatungsstellen und all denen, deren Geschichte gehört werden sollte.

von und mit Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung

Abonnieren

Follow us